Spotify wer kann sehen was ich höre: Aktivitäten verbergen

Wer kann bei Spotify sehen was ich höre? Wie kann ich verhindern, dass andere bei Spotify sehen können was ich höre und wie lassen sich die Aktivitäten verbergen? So manch ein Nutzer von dem Musikstreaming-Dienst wird sich diese Frage in der Form vielleicht stellen. Da wir vor kurzem selber vor der Frage standen und nicht auf Anhieb eine Antwort finden konnten, haben wir dir hier eine kurze Zusammenfassung erstellt.

Auch wenn Spotify sowohl von der Einrichtung als auch von der späteren Bedienung eigentlich so gut wie selbsterklärend ist, so tauchen hier und da dann doch mal einige Fragen auf und dazu gehörte bei uns die Frage, wer eigentlich sehen kann was man bei Spotify hört. Können alle anderen Nutzer sehen welche Lieder ich mir anhöre, nur Freunde oder gar keiner?

Spotify Hörverlauf: Wer kann sehen welche Musik ich höre?

Spotify: Wer kann sehen welche Musik und Lieder ich mir anhöre?Um zu verhindern, dass andere bei Spotify sehen können was Du hörst, kannst Du einfach deine Aktivitäten verbergen. Das geht erstaunlich einfach, wenn man weiß wo sich der entsprechende Menüpunkt dafür befindet. Wenn Du bei Spotify deine Aktivitäten verbergen lässt, dann können andere nicht mehr sehen was Du hörst und auch deine Playlisten werden nicht mehr automatisch veröffentlicht, was aktuell wohl standardmäßig so eingerichtet ist.

  1. Starte Spotify auf deinem PC oder Mac und öffne über den Pfeil auf der rechten Seite die Einstellungen.
  2. Scrolle in den Einstellungen etwas nach unten zu der Überschrift „Social“.
  3. Hier hast Du nun verschiedene Auswahlmöglichkeiten und kannst über „Meine Aktivität auf Spotify veröffentlichen“ bestimmen, ob Du deinen Hörverlauf anderen zeigen möchtest oder nicht.

Darüber lässt sich dann auch steuern, wer bei Spotify sehen kann was Du so an Musik und Lieder hörst. Daneben gibt es wie erwähnt auch noch einen Schalter mit dem sich verhindern lässt, dass die Playlisten automatisch veröffentlicht werden. Man kann nach dem Deaktivieren des Features übrigens weiterhin einzelne Playlisten öffentlich machen, es geschieht eben nur nicht mehr automatisch.

2. März 2017 18:54  //  von   //  Allgemein  //  Keine Kommentare
Weitere News

Kommentar schreiben